Firmenhistorie

ferdinand_ruebsamSeit fast 120 Jahren ist in der Südpfalz der Name Rübsam mit „Elektrotechnik“ verbunden:
vom Elektromotor bis zur Alarmanlage.

Die Firma Rübsam wurde als erster elektrotechnischer Betrieb in der Pfalz 1898 von Ferdinand Rübsam gegründet. Sohn Karl und Tochter Johanna übernehmen 1918 die Sparte „Radiotechnik“. 1960 kommt als neues Feld die Sparte Elektro-Wärmespeicherheizung dazu.

1968 baut Werner Rübsam, Sohn von Karl Rübsam, das Haus in der Waffenstraße um und bringt dort die Werkstatt unter.

Im Mai 1973 trennen sich die Wege der Familie. Werner Rübsam gründet in der Waffenstraße seinen eigenen Betrieb mit den Schwerpunkten

Elektroinstallation, Elektroheizung, Fernmeldemontagen und Alarmanlagen.

Die alte Firma leiten sein Vater Karl und bis zu dessen Tod 1980 sein Schwiegersohn Otto Boy.

2002 übernimmt Martin Rübsam, der Sohn von Werner Rübsam, den Betrieb in der Waffenstraße und baut ihn weiter aus. Aufgrund des Wachstums und der dadurch benötigten größeren Lager- und Büroflächen zieht die Werner Rübsam GmbH 2007 in die Bornbachstraße 3 a in Landau.

Im Oktober 2015 erfolgte dann der Umzug in die eigenen, größeren Räumlichkeiten schräg gegenüber in die Bornbachstraße 22.

Engagement für Lehrlinge:

Gemeinsam ist allen Familienzweigen das Engagement für den Nachwuchs. Bereits in den fünfziger Jahren wurde von den Rübsams in einer Ausstellungshalle auf dem alten Meßplatz die erste überbetriebliche Ausbildung in der Südpfalz organisiert – samstags und zum Nulltarif.

Derzeit sind 30 Mitarbeiter im Team beschäftigt, davon 4 Auszubildende.