Freigeländeüberwachung

FreigeländeüberwachungEin ganzheitliches Sicherheitskonzept beinhaltet auch die Absicherung des Außenbereiches und der Grundstücksgrenzen. Durch die Freigeländeüberwachung können potenzielle Straftäter bereits beim Betreten des Geländes erfasst werden. Der Vorteil dieser Systeme besteht darin, dass durch eine sehr frühzeitige Detektion im Außenbereich wertvolle Reaktionszeit für Interventionsmaßnahmen gewonnen wird.

Zwischen einem Sender und einem Empfänger, die sich in einem bestimmten Abstand gegenüber stehen, wird ein unsichtbares, elektromagnetisches Feld erzeugt. Dieses Feld ist ellipsenförmig mit einem maximalen Durchmesser von etwa drei bis fünf Metern. Ein Mensch oder Objekt, der bzw. das sich zwischen Sender und Empfänger bewegt, verändert das elektromagnetische Feld und wird als potenzielles Alarmereignis registriert. Volumen und Bewegungsgeschwindigkeit des Objektes werden genutzt, um das Ereignis zu interpretieren und bei unkritischer Ursache keinen Alarm auszulösen.